Mensch Markus

Lachen im XXL – Format

Der voluminöse Komödiant Markus Maria Profitlich begeistert das deutsche Publikum nun schon seit dem Jahre 2001 auf Sat.1 mit seiner Comedy-Show „Mensch Markus“. Bereits im Vorspann zeigt sich Markus als typischer Fettnäpfchentreter, aber es kommt während der Sendung natürlich noch dicker und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Neben einigen knackigen Gags, direkt live auf der Bühne, werden zahlreiche Sketche in Kurzfilmform gezeigt. Die Show „Mensch Markus“ lebt von seinen vielen Mitwirkenden, wie Ingrid Einfeldt (Ehegattin von Markus Maria Profitlich), Christiane Zeiske, Volker Büdts, Claus Janzen, Thomas Hackenberg, Kirsi Schubert, Jan Niklas Berg, Andrea Brix, Jürgen Mikol und Marylu Saskia Poolman. Das „Mensch Markus“- Ensemble muss sich mit den merkwürdigsten Figuren, in die der geniale Verwandlungskünstler schlüpft, mehr oder weniger herumärgern.

So zum Beispiel mit dem Boxer und Sportreporter „Sven Dudek“. Für ihn spielt der eingeladene Sportler eine eher nebensächliche Rolle und auch die Leistungen des Gastes sind für Sven Dudek in der Sendung „Mensch Markus“ nicht wirklich interessant. Reporter Dudek lässt trotzdem den Experten raushängen, auch wenn er eigentlich überhaupt keinen blassen Schimmer hat.

Der „Erklärbär“ will uns auf seine ganz persönliche Art die Welt erklären. Das Prädikat „Pädagogisch wertvoll“ verdienen diese kläglichen Versuche sicher nicht, aber es darf gelacht werden bis der Arzt kommt.

Immer wieder beliebt ist die Reihe „Er und Sie“. Der kleine Unterschied zwischen Mann und Frau führt für Markus meist direkt ins Verderben. Verzweifelt versucht er sich aus der Affäre zu ziehen, was ihm allerdings nur selten gelingt.

„Mensch Markus“ gibt natürlich auch Nachhilfe beim Kochen. Mit dem
Bechamelsoßeohneklümpchenhinkriegman, kurz „BESOKLÜHIM“, wird der Zuschauer garantiert zum Kochprofi oder auch nicht.

So könnte man die Liste endlos weiterführen. Für „Mensch Markus“ wird jede noch so alltägliche Situation zur kompletten Katastrophe, egal ob er nun die Rolle eines Immobilienmaklers, Bauarbeiters, Fischers, Managers oder Familienvaters schlüpft. Vor den Maskenbildner kann man dabei nur den Hut ziehen, denn sogar als Baby mit Schnuller wirkt der korpulente Riese Markus irgendwie echt.